English
Deutsch
Română

 

   durch den Projektträger:

Entsorgungswege und Verwertungsoptionen von Produkten aus biobasierten Polymeren des post-consumer Bereichs

Aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sind biobasierte Polymere heutzutage in nahezu allen Zweigen des täglichen Gebrauchs und des Anwendungsbereichs von konventionellen Kunststoffen wiederzufinden. Somit sind diese nach Ablauf des Gebrauchs aus Sicht der Entsorgung und Verwertung auch in allen derzeit etablierten Maßnahmen der Abfallbewirtschaftung anzutreffen und zu betrachten.

Im Post-Consumer-Bereich sind Abfälle (u.a. Haushaltsabfälle inkl. Geschäfts- und Sperrmüll, haushaltsähnliche Gewerbeabfälle und Altfahrzeuge) mit einer Entsorgungserfordernis zu berücksichtigen, d.h. Abfälle die über die Systeme der öffentlich rechtlichen Entsorgungsträger sowie der Rücknahmesysteme der Wirtschaft entsorgt, verwertet und beseitigt werden; weiterführende Abbildung hier. Nicht berücksichtigt werden Produkte aus biobasierten Polymeren aus folgenden Bereichen und Einsatzgebieten:

  • Anwendungsgebiete ohne Entsorgungserfordernis (zielgerichteter Eintrag in die Umwelt), z.B. Retard-Produkte, Implantate in der Medizintechnik, Mulchfolien im Agrarbereich
  • unkontrollierter Eintrag in die Umwelt, z.B. Vermüllung

Derzeit praktizierte und mögliche Optionen für die Entsorgung und Maßnahmen der Abfallbewirtschaftung von biobasierten Polymerprodukten sind:

  • Erfassung von Verpackungen über die dualen Systeme (gelbe Tonne oder gelber Sack) und Pfandsysteme (Ein- und Mehrwegpfandsystem) im Konsens mit der VerpackV mit den Möglichkeiten der Wiederverwendung, des werk- und rohstofflichen Recyclings, der energetischen Verwertung oder ggf. Beseitigung mit dem Störstoffstrom.
  • Erfassung von zertifizierten kompostierbaren, biobasierten Polymeren im Konsens mit der BioAbfV, DüMV sowie entspr. kommunaler Satzungen über die Biotonne mit den Möglichkeiten des rohstofflichen Recyclings (Kompostierung) als auch der energetischen Verwertung (in einer Biogasanlage) bzw. Beseitigung mit dem Störstoffstrom
  • Rücknahmesysteme (Altfahrzeuge und Elektroabfall) mit der gesamten Bandbreite der Optionen von der Wiederverwendung bis zur Beseitigung
  • Sperrmüllsammlung sowie als Monochargen ebenso mit der Bandbreite der Optionen vom Recycling bis zur Beseitigung
  • Restabfallsammlung und Beseitigung (mechanisch-biologisch/thermisch)

Über die einzelnen Zellen der nachfolgenden Übersicht gelangen Sie zu detaillierten Informationen, wie sich biobasierte Kunststoffabfälle in die bestehenden Entsorgungsstrukturen eingliedern.

Erfassungssysteme

Technische Aspekte

Gesetzliche Aspekte

Sekundärprodukte


Rücknahmesysteme für
Verpackungsabfall


Pfandsysteme

Aufbereitung, Verwertung

VerpackV.

Rezyklate

Duale
Systeme

Sortierung

VerpackV.

Rezyklate, Monomere,
Reduktionsmittel, Gase u. Öle,
Energiesubstitut

Aufbereitung, Verwertung

Biotonne

Kompostierung,
Vergärung

BioAbfV., DüMV,
kommunale Satzungen

Altfahrzeuge/ Elektrogeräte

Sortierung, Trennung,
Aufbereitung

AltfahrzeugV,
ElektroG

Sperrmüll/ Monochargen

Sortierung, Trennung,
Aufbereitung

Restabfall

Beseitigung

Energiesubstitut

Gewerbeabfall